21. Olympiapokal in Schwerin 2015

By | 29.09.2015

Nur 7 Tage nach der für den KVL extrem erfolgreichen Sprintregatta in Hof stand als nächster Höhepunkt im Wettkampfprogramm der Kanurennsportler der 21. Olympiapokal der Ostdeutschen Bundesländer in Schwerin vom 26.-27.9.2015 auf der Tagesordnung.

Die Regattastrecke am “Faulen See” ist sicher nicht nur den Kanusportlern gut bekannt, auch die Drachenbootteams des KVL haben dort in der Vergangeneit schon viele Wettkämpfe bestritten.

Unsere kleine, aber schlagkräftige Delegation wurde von unserer Rennsportwartin Rita Kieschnick betreut und umfasste die Sportler:  Lisa, Lavinia, Johanna und Antonin. Diese Sportler hatten sich über die Sachsenmeisterschaften in Saaldorf für den 21. Olympiapokal qualifiziert.

Entsprechend hoch war die Medaillenausbeute unserer Teilnehmer. Details werden – wie immer – im Durchgang veröffentlicht.  Insgesamt hat der sächsische Landesverband sowohl die Mannschaftswertung im Schüler-B, als auch im Schüler A -Bereich deutlich gewinnen können. Im Jugendbereich erreichten die sächsischen Sportler mit nur einem Punkt Rückstand den 2. Platz hinter Brandenburg. Die Gesamtwertung konnte der SKV deutlich für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch !

Unser Dank gilt den erfolgreichen Sportlern und natürlich Rita Kieschnick, die mit ihrer Einsatzbereitschaft und ihrem unerschöpflichen Engagement wieder für ein so erfolgreiches Abscheiden der Sportler vom KVL e.V. sorgte.

Jetzt einige Impressionen von Schwerin……

Fotos von F. Hess