27. Wintertour des KVL

By | 28.02.2018

Vom 17.-24.2.2018 fuhr die Kanujugend des KVL zum Fischerwirt am Achensee und war mit über 80 Personen wieder stark vertreten. Das Wetter war optimal zum Langlaufen. Es herrschten am Tag zwischen -5°C und +2°C und die Loipen waren traumhaft und wurden von der TG Reitzenstein unsicher gemacht, die täglich unter der Betreuung von Karim Reitzenstein und Björn Kierey im Nacken verfolgt wurden. Egal ob in Pertisau, Steinberg oder am Ahornboden, überall sah man die Sportler mit rotem Kopf schnell durch die Loipen davonzischen. Natürlich gab es wie jedes Jahr am Anfang die Skigymnastik und Skischule mit Fred Koban, die uns fabelhaft auf die bevorstehende Woche einstimmte. Wie genau vor vier Jahren waren für das Jahr 2018 die Olympischen Winterspiele, dieses Mal in Pyeong-Kirch-Chang angesetzt. Die Spiele bestanden nicht darin – wie vor vier Jahren- aus den einzelnen Disziplinen, wie zum Beispiel dem Eiskunstlaufen, Bobfahren oder dem Biathlonwettkampf, sondern jeder Teilnehmer sollte seine sportlichen Errungenschaften über die Woche dokumentieren. Wie z.B. die per Ski gelaufenen km, die dabei erreichte Höchstgeschwindigkeit, erreichte Höhendifferenz, durchgeführte Saunagänge, getrunkene Biere, gelesene Buchseiten usw.

Aber trotz alldem gab es am Donnerstag den traditionellen Biathlonwettkampf in dem die Männer 7 km und die Frauen 4 km fuhren und je 2x geschossen hatten. Die Jüngsten unter uns sind ganze 2 km gefahren und haben es mit Bravour gemeistert. Ebenso fand wieder das Snowtubing, Eisstockschießen und eine Fackelwanderung mit starker Beteiligung statt.

Die Energie nahmen wir alle durch das leckere Essen auf, das Andi und seine Hotel-Crew jeden Tag zauberten. Sei es am Morgen das leckere Frühstücks-Buffet, den Kaffee und Kuchen zum Nachmittag oder das delikate 3 Gänge Menü am Abend. Am Ende waren alle gestärkt und Top motiviert. Für die kleinen Gäste in der Kobanischen Reisegruppe gab es jeden Abend eine Runde Kinderbingo die intensiv besucht wurde, ebenso war für die tägliche Abendgestaltung gesorgt. Es wurden Vorlesungen, Kinoabende, kulturelle Vorträge und Spieleabende geboten was das gemeinsame Beisammensein bestärkte.

Wir danken Fred und Heike ganz herzlich für die hervorragende und perfekte Organisation unserer Wintersportwoche in Achenkirch am Achensee. Es ist immer wieder beeindruckend, mit wie viel Engagement und Herzblut Fred und Heike für das Gelingen der KVL-Wintertour kämpfen.

Text: Johanna Hess